mitreiten.at - alles rund ums Pferd

    

    

  

  

   

  

  

  

Boxenhaltung

Boxenhaltung ist wohl die am meisten verbreitete Haltungsform in unseren Breiten. 

Das Pferd steht dabei in einer min. 3x3 m großen Box, die oft auch ein Fenster zum Rausschauen hat.

Pferde in der Boxenhaltung kommen im Normalfall täglich auch noch mehrere Stunden auf die Koppel oder auf die Weide, damit sie sich bewegen können und Sozialkontakte pflegen können.

   
 

  

   

Paddockboxenhaltung

Diese Haltungsform wird immer beliebter, es ist wohl mit dem Zimmer mit Balkon zu vergleichen. 

Dabei hat das Pferd im Normalfall eine Box zur Verfügung und einen angrenzenden Paddock in den das Pferd jederzeit gehen kann. Diese Paddocks sind zum Toben meist zu klein, erlauben aber einen kleinen Spaziergang, Sonne-tanken und Kontakt zum Nachbarn.

Pferde aus der Paddockboxenhaltung kommen im Normalfall noch zusätzlich auf die Koppel bzw. Weide, damit sie die Möglichkeit zum Austoben haben.

  

  

   

     

Offenstallhaltung

Die Offenstallhaltung ist eine Haltungsform, bei der die Pferde in der Gruppe gehalten werden und ihnen somit einen guten Sozialkontakt erlaubt. Dabei haben die Pferde einen oder mehrere Unterstände zur Verfügung und eine Lauffläche, ab und zu auch noch eine Weide.

Oft steht den Pferden dabei auch Raufutter rund um die Uhr zu Verfügung.

Wichtig dabei ist, dass die Flächen groß genug berechnet wurden, jedem Pferd jederzeit eine Liegefläche, genügend Futter zu den Fütterungszeiten und Platz zum Ausweichen zur Verfügung steht, um Stress zu vermeiden.